Vom Leben der Frauen in der Dritten Welt

frauen in der 3. weltEtwa 160 Staaten der Erde werden zu den Drittwelt-Ländern gerechnet. Und immer sind es die Frauen, denen es noch schlechter geht als der Gesamtbevölkerung. Sie leben oft ärmlich, primitiv und hoffnungslos. Für sie gibt es nur minimale Ausbildungs-, Berufs- und Verdienstchancen.

Frauen leisten 70 % aller Arbeitsstunden, erhalten dafür aber nur 10 % des Welteinkommens. Das Frauenproblem und das Frauenelend ist also nicht das einer kleinen Randgruppe, sondern von 50 % der Bevölkerung.

Im Vortrag werden Bilder von etwa 20 solcher bereisten Länder gezeigt und die Lebenswelt der Frauen besprochen.

Referentin ist Gisela Maier aus Dietlingen.

Der Vortrag findet statt am Mittwoch den 22. April 2015 um 19.30 Uhr
in den Räumen über dem Museum Küssaberg.


Der Eintritt ist wie immer frei.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Frauen in der 3. Welt.pdf)Vortrag - Frauen in der 3. Welt[Plakat zum Vortrag]164 kB

Einladung zum heiteren Wilhelm-Busch-Abend

Zum 150-jährigen Jubiläum der Drucklegung der Bildergeschichten vonwilhelm_busch„Max und Moritz“, erzählen wir Gedichte und Geschichten aus dem großen Wilhelm-Busch-Album mit projezierten Zeichnungen.

Erzählt werden diese von:
Daniel Leers aus Rheinheim, Schauspieler und Regisseur am Ali-Theater
Kerstin Simon aus Rheinheim, Autorin und Schauspielerin am Ali-Theater
Gloria Kaiser aus Kadelburg übernimmt die musikalische Begleitung
Rolf Bendel macht die Fotos und PowerPoint-Präsentation

 

Donnerstag, 19. März 2015, um 20.00 Uhr
in der Brücke der St. Michaels Pfarrgemeinde in Rheinheim


Eintritt 5.- €
nur Abendkasse

Aufgrund der grossen Nachfrage wird der heitere Wilhelm-Busch-Abend ein zweites Mal präsentiert:
> Samstag, 21. März um die gleiche Uhrzeit am gleichen Ort.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Wilhelm Busch Abend internet_Layout 1.pdf)Vortrag - Wilhelm-Busch-Abend[Plakat zum Vortrag]2586 kB

Langer Rüssel - Große Ohren

Elefanten, Elefanten, Elefanten, Elefanten...

Frau Uschi Langner zeigt in der neuen Ausstellung Elefanten in verschiedenen Größen und Ausfertigung.

ElefantenIhre Sammlung umfasst Elefanten aus Plüsch, Glas, Holz, Metall und Porzellan. Das liebe und sanftmütige Wesen in einem doch so großen Körper fasziniert Uschi Langner schon sehr lange. Angefangen hat ihre Leidenschaft mit 21 Jahren als sie in Schaffhausen in einem Schaufenster einen wunderschönen, jedoch für sie unbezahlbaren, Elefanten sah.

Mittlerweile ist ihre Elefantensammlung auch durch Urlaubsmitbringsel von Freunden und Verwandten auf über 400 Stück gewachsen.

Die Ausstellung findet vom 08.03. bis 12.04.2015 statt.

Bilder davon finden Sie wie immer in unserer Galerie.

Holzmodelle

Holz und sonst gar nichtsholzmodelle_eiffelturm

In dieser neuen Ausstellung zeigen wir erneut einen heimischen Hobbykünstler. Peter Schupp arbeitet mit Holz. Er hat ein sicheres Auge für Größenverhältnisse und eine ruhige Hand.

Damit der Maßstab überall passt, beginnt er ein Modell zuerst mit einer Skizze der Einzelteile. Als Material verwendet er Sperrholz, für Verzierungen Schaschlik Spieße oder Zahnstocher.
Zum Befestigen nimmt er Alleskleber. Da muss jedes Bauteil sofort hundertprozentig an seinem Platz sitzen.

Seine Modelle reichen vom Eifelturm, über Rennautos, einer wunderschönen Eisenbahn bis hin zu Jahrmarkt Attraktionen.

Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag den 18. Januar 2015 um 15 Uhr statt.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Holzmodelle_Einladung.pdf)Holzmodelle[Plakat zur Ausstellung]576 kB