Holzskupturen

von Bernhard Huber, Schmitzingen

Der Aussteller ist seit über 20 Jahren künstlerisch tätig. Seine Skulpturen und Kunstgegenstände sind bevorzugt aus altem Holz verschiedener Holzarten, dessen Oberflächen geölt, gewachst und poliert sind, teilweise in Kombination mit Stein und Stahl. Aus den Rohmaterialien, z.B. Balken alter Dachstühle, alte Bäume sowie Steine, die er in der Region um Schmitzingen findet, zaubert der Künstler erstaunliche Dinge. So meint man, z.B. einfach in die High Heels oder Stiefel reinzuschlüpfen oder man nimmt die Aktentasche oder das kleine Handtäschchen einfach in die Hand und verlässt damit das Haus. Auch die Schürze aus der Werkstatt lässt sich nicht umbinden, da sie nur aus Holz ist.    

Staunen Sie beim Besuch über die Vielfalt der "Holzskulpturen"!

Das Museumsteam freut sich auf Ihren Besuch.

 

Ausstellungsdauer: 25.06.2017 - 30.07.2017

Öffnungszeiten: Sonntags von 14:30  17:30

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Holzskulpturen.pdf)Einladung_Holzskulpturen.pdf[ ]196 kB

Angeblasen - Flöten der Welt -

von der Steinzeit bis in die Südsee

von Dr. Thomas Olesch

Im Museum Küssaberg ist die Ausstellung "Angeblasen -- Flöten der Welt - von der Steinzeit bis in die Südsee" zu sehen. Der Flötensammler Dr. Thomas Olesch zeigt eine Auswahl seiner Flöten aus der ganzen Welt und wird diese im Rahmen von Matinéen auch spielen, darunter orginaltreue Nachbildungen archäologischer Flöten, wie der römischen Panflöte von Eschenz und schwerpunktmäßig viele Originale ethnologischer Flöten.    

Das Museumsteam freut sich auf Ihren Besuch.

Ausstellungsdauer: 05.05.2017 - 11.06.2017

Öffnungszeiten: Sonntags von 14:30  17:30

Matinée: Sonntag 11.06.2017 um 13:00 sowie auf Vereinbarung

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Floeten.pdf)Einladung_Floeten.pdf[ ]110 kB

Da lachen ja die Hühner

von Peter Gaymann

Wer kennt sie nicht: Die Hühner von Peter Gaymann. Wenn man die Cartoons ansieht, muss man, ob man will oder nicht, unweigerlich lachen. Am Eröffnungssonntag konnte man im Museum dann auch sehr viele fröhliche Gesichter sehen. Die zahlreichen Besucher waren sich einig, das man wirklich nicht anderes kann als lachen.

Peter Gaymann hat auch eigens für diese Ausstellung ein Hühner-Cartoon für / über Küssaberg gezeichnet. Dieses Cartoon, dass bei der Eröffnung "enthüllt" wurde, hat ein großes Interesse gefunden und wurde als "köstlich" bis "genial" bezeichnet.   

Kommen auch Sie zu uns ins Museum und lachen Sie mal wieder herzlich.

 

Ausstellungsdauer: 19.03.2017 - 23.04.2017

Öffnungszeiten: Sonntags von 14:30  17:30

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Gaymann.pdf)Einladung_Gaymann.pdf[ ]481 kB

100 Jahre Zündapp

die Zünder und Apparatebaugesellschaft

Wussten Sie, dass die "Zünder- und Apparatebaugesellschaft" (besser bekannt unter Zündapp) bereits im Jahr 1917 gegründet wurde?

Oder, dass Zündapp bis Ende der 30er Jahre eine der fünf bedeutendsten Motorrad-Fabriken in Europa war; oder dass Zündapp seine Produktpalette auf Rasenmäher, Bootsmotoren und Nähmaschinen erweiterte?

Mauchener und andere Zündappfreunde zeigen die Vielfalt der Marke Zündapp bei uns im Museum.  

 

 

Ausstellungsdauer: 22.01.2017 - 26.02.2017

Öffnungszeiten: jeweils sonntags von 14:30 - 17:30

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Zuendapp.pdf)Einladung_Zuendapp.pdf[ ]136 kB